Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 3.158 mal aufgerufen
 
Schlagzeilen/Meldungen des Tages
Seiten 1 | 2 | 3
TedCheck ( Gast )
Beiträge:

04.11.2007 22:24
#31 RE: Pendlerpauschale! Zitat · Antworten



Heute treffen sich ja die spitzen der Großen Koalition um über die Pläne der SPD zu
sprechen.
Bislang lief es in dieser Koalition so,das die SPD große Bürgernahe entscheidungen ankündigte
aber entschieden wurde dann nur das,was die CDU/CSU wollte bzw. Bürgerfern ohne ende war.


@Frühling..Sicher,sind wir ein Volk und könnten gemeinsam etwas ausrichten.der knackpunkt
ist nur,das viel zu viele gar nicht wissen,wie sie etwas ausrichten können.
Wir hatten hier schon einige diskusionen darüber.

Es wäre ein schwerer fehler anzunehmen,hier könnte es so laufen wie in der EX DDR..Da staute
sich über 20Jahre eine Wut auf das System und seine nachteile auf,bis das fass überlief bzw.
die leute nur noch einen weg sahen..auf die strasse gehen.
Begünstigt wurde das aber noch entscheidend durch den zerfall der UDSSR.
Noch mitte der 70er jahre,hätten Sowjet Panzer an der Mauer gestanden,statt läute mit hämmern.

Hier,im goldenen Westen ist erster richtiger unmut,erst seit einführung des Teuro und vieler
Bürgerferner Politik Entscheidungen/Reformen..spürbar.
Das sind jetzt grade mal 6 Jahre.
Dazu kommt die Flut von Desinformation seitens unserer Politiker,die zwar zahlreich in den Öffentlichen Medien zu sehen/hören sind..aber keiner dabei,der mal auf die direkt wirkenden Möglichkeiten der Bürger hinweist
entscheidungen der Regierung,rückgängig zu machen oder gar nicht erst wirksam werden zu lassen.

Was uns,den Bürgern fehlt..sind vordringlich die Medien..sie könnten aufklären/erklären und würden Millionen erreichen..die bis heute nicht wissen,was möglich ist.


Das vordringlichste ziel wäre da,das wir endlich die Möglichkeit eines Volksentscheides auf
Bundesebene bekommen.
Die FDP wollte anfang 2006 diesen Volksentscheid als Bürgerrecht verankern..bis auf die CDU/CSU
waren alle Parteien dafür.Und wegen der CDU/CSU bekamen wir Bürger das recht nicht.

Die CDU/CSU hat vor,sich am Grungesetz zu vergreifen..nennt das reform der Verfassung/des grundgesetzes
und kann da natürlich keinen Volksentscheid gebrauchen.
Auch keine Bürger die wissen,das man die Verfassung nur reformieren/neuschreiben darf..
wenn die Bürger der Bundesrepublik Deutschland,dem in einem Volksentscheid zugestimmt haben.

Zuguterletzt,ist es für uns Bürger auch noch sehr schwer,in den Medien verbündete zu bekommen.
Die Öffentlich Rechtlichen Sender-bekommen von der Politik,ihr Gesetzlich geschütztes Existenzrecht
in Form der Zwangsabgabe GEZ-und meiden daher Themen,die zu tief gehen und evtl.die Regierenden
zu sehr verärgert.

Oder hat einer von euch schonmal in den zahllosen Polit Talk Sendungen von ARD&ZDF usw.gehört
das da Bürgern mal erklärt wurde,was sie bewirken können..ausser den Stromanbieter zu wechseln
oder auf die nächste Wahl zu warten??



Frühling ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2007 14:15
#32 RE: Pendlerpauschale! Zitat · Antworten

@ TedCheck,

Du hast sehr viel geschrieben und ich stimme Dir da auch in der Mehrheit zu.

Du schreibst, ich zitiere:
Es wäre ein schwerer fehler anzunehmen,hier könnte es so laufen wie in der EX DDR..Da staute
sich über 20Jahre eine Wut auf das System und seine nachteile auf,bis das fass überlief bzw.
die leute nur noch einen weg sahen..auf die strasse gehen.
Begünstigt wurde das aber noch entscheidend durch den zerfall der UDSSR.
Noch mitte der 70er jahre,hätten Sowjet Panzer an der Mauer gestanden,statt läute mit hämmern.


und das ist auch Richtig.
Das jetzige System, in welchem wir jetzt aber leben, existiert schon viel länger und da gab es sicherlich immer schon Ungerechtigkeiten, weil, man kann es ja auch nicht allen Recht machen. Was aber jetzt seit den letzten Jahren abläuft, ist schon erschreckend und egal, wohin man schaut bzw. hört, der Großteil der Masse ist aufgebracht, aber letztendlich drückt jeder wieder den Kopf nach unten.

Auch in der Ex-DDR fing man in kleinsten Grüppchen an, sich gegen das System aufzulehnen und das war durch die politischen Umstände, sprich Stasi, garantiert sehr schwer. Aber aus diesen kleinen, winzigen Grüppchchen wurden am Ende Massen.
Ein kleiner Tropfen Wasser kann keine Überschwemmung erzeugen, aber ein rießiger Ozean schon...!

TedCheck ( Gast )
Beiträge:

05.11.2007 21:30
#33 RE: Pendlerpauschale! Zitat · Antworten

Jou Frühling

Natürlich stimme ich Dir zu..wenn Du schreibst das ein tropfen nicht ausreicht,aber ein
Ozean schon.
Evtl.bringen aber die Poltiker jetzt selbst,das fass zum überlaufen.

Bei der Pendlerpauschale,wollen sie doch jetzt erst die Entscheidung/Urteil vom Verfassungsgericht
abwarten.
Bei den Mindestlöhnen bleibt alles auf die Post Fixiert und selbst da,nähern CDU7CSU-SPD
sich erstmal an..also spiel auf Zeit.
Ob es länger ALG 1 für ältere gibt,soll erstmal eine einzusetzende Kommision klären..
Auch zeitspiel und Verarsche.

Wie ich schon unlängst schrieb..ist das beschlossene SPD Grundsatzprogramm einen Dreck Wert
und ich schrieb auch,das in dieser Großen Koalition,sich die SPD den Wünschen der CDU/CSU voll
unterordnet.

Nur eins,wurde gemeinsam beschlossen und wird noch dieses Jahr durchgepeitscht..
Die Maßlos unverschämte Diäten Erhöhung um 9,6%.

Und etwas zu diesem zeitpunkt absolut unwichtiges wurde noch beschlossen.
Die erhöhung der Freibeträge für Erbende Angehörige.
Das ist wieder Futter für die Medien..Seht her,wir tun was..

Frühling ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2007 14:55
#34 RE: Pendlerpauschale! Zitat · Antworten
Hallöchen Uwe,
also ich kann zu Deinem Geschriebenen nur sagen, besser hätte ich es auch nicht zu Papier bekommen.

Was jetzt z.Zt. wieder abläuft ist so unverblümt FRECH von unserer Regierung, dass man eigentlich gar keine Worte mehr findet .
Als ich dann gestern noch die Verkündung der Diäten-Erhöung zur Kenntnis nahm, hätte ich explodieren können vor Wut, das ist nur noch zum Haare raufen. Was mich besonders auf die Palme brachte, dass unsere Regierung doch allen ernstes glaubt, nach längerer Pausierung und Verzicht auf ihre Diätenerehöhungen hätten sie sich es jetzt doch wieder mal verdient . Mein Mann hat in den letzten 11 Jahren keinerlei Lohnerhöhung erhalten und auch ich kann von keiner Lohnerhöhung sprechen, wir wissen beide schon nicht mehr, wie das Wort "Lohnerhöhung" überhaupt geschrieben wird, dafür wissen wir und viele andere Menschen sehr gut, was es heißt, immer weniger in der Lohntüte zu haben .

Ich empfinde diese Entscheidung der Regierung für die arbeitende Bevölkerung wie einen Peitschenhieb ins Gesicht und wenn ich dann dazu noch die selbstzufriedenen Gesichter der Regierungsmenschen betrachte, wird mir .
Seiten 1 | 2 | 3
«« Montagsdemo
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz